REDBOX 2015

Bandinfos 2015 - Freitag

JESPER MUNK

JESPER MUNK (München)

Dass ein 23jähriger Sänger und Gitarrist den Blues auch für ein jüngeres Publikum wieder salonfähig macht, ist an und für sich schon außergewöhnlich. Wie Jesper Munk, der Münchner mit dänischen Wurzeln, zusammen mit seiner Band aber Rock-, Folk- und Jazzelemente einfügend einen neuen Sound schafft, ist, ohne Hellseherei zu betreiben, der Start in eine Megakarriere, wie sie ihm bei seinem Auftritt im Heimatsoundfestival 2014 schon prophezeit wurde.

 

Archaischer Blues trifft Postpunk, aber vor allem seine außergewöhnliche Stimme ist es, die alle Generationen gleichermaßen in ihren Bann zieht. Jesper Munks Gesangspart ist ein Ereignis, während seine Gitarre und die Band den Drive besorgen. Selbst traditionellen Medien wie der Augsburger Allgemeinen entfährt in einer Konzertkritik ein „Einfach nur geil !“

 

(www.jespermunk.de)

DICHT UND ERGREIFEND

DICHT UND ERGREIFEND (Berlin/Dingolfing)

„Blasmusik und Rap, ja passt das denn zusammen?“ Und wie das passt! Dicht und Ergreifend sind der neue Stern am weißblauen Hiphophimmel. Mittlerweile in Berlin lebend steht das Quintett, das mehrheitlich aus dem Dingolfinger Landkreis stammt, bereits mit LaBrassBanda gemeinsam auf einer Bühne, und sie werden mit ihrem Album, das 2015 erscheint, bestimmt noch nach den ganz großen Sternen greifen.

Tuba und Trompete, Samplings und bayrisch gefärbter Rapgesang mit schrägen Texten, das ist ein großes Vergnügen für Jung und Alt, und ob sie in der Kneipe oder in einem Club auftreten, oder auch bereits in der Berliner Columbiahalle, das Publikum ist begeistert. (www.facebook.com/dichtundergreifend)

HUNDREDS

HUNDREDS (Hamburg)

Ein Hundreds-Konzert ist ein Erlebnis, das unter die Haut geht. Philipp Milner, auch für Clueso tätig, setzt sein Keyboard in den unterschiedlichsten Klangfarben ein, von minimalistisch rhythmisiert bis zu raumfüllend orchestral, er spielt es auch als Piano, während Drums und Samplings eingehüllt in Light- und Visualeffekte die Basis für ein dynamisches Gesamtkunstwerk bilden. Im Zentrum des Bühnengeschehens steht seine Schwester Eva Milner, die mit vielseitigem Gesang und tänzerischen Einlagen beeindruckende Bühnenpräsenz zeigt.

 

Mit ihremzweiten Album Aftermath setzen Hundreds Maßstäbe zwischen elegischem Synthie-Pop und Postrock, Folk und Elektronik. Hundreds-Konzerte sind hypnotisch, spannend und Highlights in den Konzertsälen der Metropolen.

(www.hundredsmusic.com)

THE HELMUT BERGERS

THE HELMUT BERGERS ( Salzburg; AT)

Cool und exzessiv zelebrieren die fünf Salzburger die hohe Kunst dramatischen Musizierens. Sie machen ihrem Namensgeber, dem exzentrischen enfant terrible des europäischen Films, alle Ehre, wofür er sich mit dem Satz „Die sind Rock'n Roll!“ revanchierte.

 

Zwischen allen Stilen, mit eigenwilliger Handschrift ist das eine Band, die keinen kalt lässt. Bei aller Extravaganz legen sie Wert auf klare Rhythmen und melodischen Gesang, was unmittelbar anspricht und zugleich sehr tanzbar ist. In der Musik der Helmut Bergers schwingt immer ein bisschen der Traum von einem besseren Leben mit, und der ist realisierbar, hier und jetzt, auf der Tanzfläche.

 

(www.facebook.com/thehelmutbergers)

BEIER UND HANG

BEIER & HANG ( München/Dingolfing )

Mit musikalischem Kabarett eröffnen Max Beier aus München und David Hang aus Dingolfing das Festival.

 

Das Duo trat erfolgreich in ganz Bayern auf, moderiert auf ARD-alpha das Studentenmagazin Campus und erhielt den Sendlinger Kleinkunstpreis. Mit ihrem Programm „Schmutzige Wäsche“ gehen sie auf bundesweite Tour.

 

(www.beier-hang.de)

Bandinfos 2015 - Samstag

OSAKA MONAURAIL

OSAKA MONAURAIL (Osaka; Japan))

Aus Japan kommt eine der weltweit faszinierendsten Soul- und Funkbands zu Redbox: die neunköpfige Formation Osaka Monaurail mit einer beeindruckenden Show für Augen und Ohren.

 

Frontman Nakata Ryo singt, schmachtet, schreit in allen Stimmlagen, und er hat das getan, was vor ihm schon Michael Jackson und Mick Jagger getan haben, er hat sich die Tanzschritte des Godfather of Soul, James Brown, genau angeschaut, bevor er sich auf die Bühne wagte, um erregenden, intensiven Soul auf die Bretter zu bringen. Die Band bewegt sich dabei in präzisem Takt, congenial abgestimmt auf die exakten Bläsereinsätze und Gitarrensoli. Wer heute Soul und Funk frisch und unverbraucht wie zur ersten Stunde erleben will, kommt an dieser japanischen Band nicht vorbei. Die rote Box wird schwingen!

(www.osakamonaurail.com)

SIZARR

SIZARR (Landau/Pfalz)

Sizarr ist längst kein Geheimtipp mehr, mit ihrem Erstling „Psycho Boy Happy“ haben sie einen Meilenstein gesetzt und es auf Anhieb in die Charts geschafft. Mit ihrem neuen Album „Nurture“ sind sie schon als Headliner unterwegs und gelten als eine der größten Entdeckungen in der deutschen Independentszene.

 

Die Musik von Sizarr ist grenzenlos, keinem bestimmten musikalischen Genre eindeutig zuzuordnen, und diese Vielseitigkeit erklärt ihren kometenhaften Aufstieg. Sie tourten mit Vampire Weekend und waren für den Kritikerpreis „Echo“ nominiert. Melt, Dockville sind Festivalstationen, ihre Musik ist leidenschaftlich, und Fabian Altstötters Stimme Aufsehen erregend. „Sie sind jung, überdurchschnittlich neu und vor allem aufregend“, ganz einfach „the next big thing“ (laut.de). (www.sizarr.com)

TRÜMMER

Trümmer (Hamburg)

Trümmer aus Hamburg gehören zu den schönsten Neuentdeckungen des vergangenen Jahres, mit frischem Gitarrenpop, mitreissenden Rhythmusattaken und einem sehr sympathischen Bühnenauftritt unterstreichen sie, dass es zwischen Oldschool-Rock und Postpunk immer noch sehr viel Raum für Neues gibt.

 

„Aus Trümmern kannetwas Neues entstehen“, erklärt Sänger Paul Pötsch den Bandnamen, und neu, unverbraucht klingen seine Songs, mit komplexen Texten und einer Stimme, die zärtlich, rau und leidenschaftlich zugleich sein kann. Trümmer, diese wunderbare, junge Band, macht Spass, ergreift und sollte auf keinen Fall versäumt werden.

(www.truemmer.tv)

LITTLE BIG SEA

LITTLE BIG SEA (Wien; AT / Dingolfing)

In ihren Songs geht es um die Melancholie des Bayrischen Waldes und die Einsamkeit in der Großstadt, was musikalisch mit großen Melodien vor elektronischen Soundcollagen inszeniert wird.

 

Die drei Wahlwiener, von denen einer, Lukas Kunze, aus Dingolfing stammt, nennen es Dream Pop, und traumhaft schön ist ihre Musik, für die sie bereits zur bayrischen Band der Woche im Netzsender PULS ernannt wurden.

(www.facebook.com/LittleBigSea)

SOUL SPECTRUM

SOUL SPECTRUM (Pfarrkirchen)

Soul Spectrum aus dem Kultclub Bogaloo sind ständig unterwegs, um selten gehörte Soul- und Funkscheiben dem Vergessen zu entreißen.

 

Stilgerecht legen sie richtige Schallplatten aus Vinyl auf, und es darf geschwelgt, getanzt und geschwitzt werden.

(www.soulspectrum.de)

REDBOX 2013

Bandinfos 2013 - Freitag

SOFA SURFERS

SOFA SURFERS

Soeben bestätigt! Wir haben einen neuen Headliner!

 

SOFA SURFERS sind seit Jahren ein Begriff, zunächst in der musikalischen Alternativszene, spätestens seit dem Soundtrack zu dem Film "Der Knochenmann" auch einem breiten Publikum. Ihre Musik ist intensiv, dramatisch, mit einem unglaublichen Gefühl für Rhythmus; Visuals unterstreichen die magische Atmosphäre ihrer Shows. Die Auftritte der Band in aller Welt sind legendär, ihr Sound ist neuartig, zwischen den Genres und geht unter die Haut.

Wir freuen uns sehr, dass die Band und das Management in Wien so unkompliziert und schnell alle Hebel in Bewegung gesetzt haben, damit die 7 Musiker für Redbox zusammengetrommelt werden.

Großartig! Band, Sound und Show!

 

 

Mehr...

 

THE EXCITEMENTS

THE EXCITEMENTS (Barcelona, ESP/ Mozambique)

Vielleicht war Soul ja am besten, unverfälschtesten zu Zeiten, als man diese Musik in Europa noch kaum kannte, als junge Künstler wie James Brown oder Tina Turner die Musikwelt revolutionierten. Mit treibenden Rhythmen und funkigem Gebläse machen sich nun The Excitements daran, black music aus den goldenen Sixties in die Gegenwart zu beamen. Eine Bühnensensation ist dabei die stimmgewaltige, attraktive Sängerin Koko Jean Davis aus Mozambique, die in einer energiegeladenen R&BRevue, die derzeit ihresgleichen sucht, den Tanzboden zum Schwingen bringt. Eine Liveshow der Excitements, das ist Musik zum Tanzen, Träumen und Schwitzen!

Mehr...

KELLERKOMMANDO

Kellerkommando (Bamberg / D)

Kellerkommando aus Bamberg demonstrieren, was Volxmusik mit X ist. Satte Bläser, Keyboard, Drums und Gitarre befördern traditionelle bayrische Lieder in die Gegenwart und machen mitreißende urbane Musik zwischen Pop, Funk und Rap daraus. Wenn sich dann noch Bandleader Dada Windschi als singender Ziehharmonikaspieler und der bekannte Rapper Ali As, der eine Zeitlang mit Samy Deluxe produzierte, einen musikalischen Schlagabtausch liefern, dann ist klar: Hier wird ein neues Kapitel bayrischen Rock'n Rolls geschrieben. Kellerkommando sind die nordbayrische Antwort auf LaBrassBanda.

Mehr...

SIMEON SOUL CHARGER

Simeon Soul Charger (Ohio / USA, Freising)

Von Ohio in die Nähe von Freising: Mitten auf dem bayrischen Land gründeten die US-Amerikaner Simeon Soul Charger eine Musikkommune. Heute sind sie Kult.

Sie haben Fans auf zwei Kontinenten und legen dynamische Auftritte zwischen Psychedelic und Independent hin. Ein Redbox-Blitzstart! Nicht verpassen!

Mehr...

A.G.TRIO

A.G.TRIO (Linz, Wien / A)

Redboxpremiere: Mit dem A.G.Trio beschließt ein internationaler Electro/House-Act den ersten Festivalabend. Die drei Österreicher erreichten mehrmals mit Originalproduktionen wie „Dancen“ Platz 1 in den Clubcharts, während sie für Stars wie Parov Stelar oder The Sexinvaders Remixes anfertigten. Beim A.G.Trio ist garantiert: Die Bühne lebt! Hier wird live gemischt, live gesungen, und auch die coolsten Sounds moderieren die Drei mit einer Portion Wiener Charme.

Mehr...

Bandinfos 2013 - Samstag

I HEART SHARKS

I HEART SHARKS (Berlin / D)

„Hört, das ist die neue Geschichte!“ In skurril klingendem Deutsch beginnt der britische Sänger der Band den Song „Neuzeit“, bevor es mit südenglischem Akzent weitergeht. London, New York und irgendwo in Bayern, dort sind die drei Frontmusiker von I Heart Sharks aufgewachsen, die sich in Berlin kennengelernt haben, um dann in einer hinreißenden Mixtur aus Electro und Indie zu einer der wichtigsten, angesagtesten Bands ihres Genres zu werden. Sie begeisterten beim Pfingstopenair wie auch beim Immergut-Festival mit ihren krummen Beats und ihrem Spaß an schrägen Harmonien. Ihre freakiglebendige Liveshow mit absoluter Dancegarantie wird 2013 nochmal erweitert, so dass für ihre Musik in Abwandlung eines Franz-Ferdinand-Zitats mit Sicherheit gilt: „Schampus mit Haifisch für alle!“

Mehr...

MARDI GRAS.BB

MARDI GRAS.BB (Mannheim / D)

Die zehnköpfige Brassband Mardi Gras.bb ist im 20sten Jahr ihres Bestehens auf ihrem musikalischen Höhepunkt angekommen; Grund genug, sie nach 2007 zum zweiten Mal bei Redbox zu präsentieren. Schmetternde Bläsersätze, Balladen mit Gänsehauteffekt und stampfende Mississippieinlagen haben bisher noch jedes Publikum in Hochstimmung versetzt. Auf allen Instrumentalposten verjüngt, agieren vorn an der Bühnenkante aber immer noch die beiden Bandleader Doc Wenz mit seiner charmant-kratzigen Stimme und Reverend Krug am Sousaphon, der Riesentuba. Und kein Halten gibt es, wenn am Ende sich die Band mit einer improvisierten Session unters Publikum mischt. Great!!

Mehr...

ME AND MY DRUMMER

ME AND MY DRUMMER (Berlin / D)

Me and My Drummer sind Klavier, Synthies, Gesang und Schlagzeug. Doch sie sind noch viel mehr: unerhörte, neue Musik, die sensibel und kunstvoll daherkommt. Clubshows sind ausverkauft, Zusatzkozerte werden anberaumt, quasi über Nacht haben sich Me and My Drummer einen Spitzenplatz unter den international gefragten Popduos erspielt. Charlotte Brandis Gesang ist intensiv und geht unter die Haut, während Matze Pröllochs Schlagzeug eine Welt für sich ist: Differenziert und einfühlsam kommuniziert er mit den Piano- und Synthieklängen seiner Partnerin. Ihre neue CD „The Hawk, The Beak, The Prey“ fehlte in fast keiner Best Of- Rückblende des vergangenen Jahres. Ein ganz besonderes Redbox-Erlebnis ist garantiert.

Mehr...

TECNOSAURUS REX

TECNOSAURUS REX (München / D)

Gitarrenpop im Herzen und elektronische Tanzmusik in den Beinen! So heißt die Devise der drei jungen Münchner, die mit Stimme, Laptop und Gitarre sich ganz am Puls der Zeit befinden. Dass einer von ihnen schon einmal mit Big Kahoona auf der Redboxbühne stand, weckt freudige Erinnerung. Junger, unverbrauchter Sound mit neuen Ideen!

Mehr...

K.I.R. ROYAL SOUNDSYSTEM

K.I.R ROYAL SOUNDSYSTEM feat. DJ SPLIFF

Man kennt ihn in Bayern von "Doppel D", und mittlerweile auch von seiner neuen Spielwiese K.I.R Royal.  Als Soundsystem, hinter den Plattentellern, fügt er seiner Vorliebe, coolem, bayrisch eingefärbtem HipHop, eine weitere Facette hinzu: Sehr tanzbaren Big Beat. Auf jeden Fall aber ist klar: DJ Spliff sorgt für hervorragende Stimmung, und das auf hohem Niveau.

 

(Duke Albert musste aus persönlichen Gründen absagen. Danke für die schnelle Übernahme des DJ-Finales am Samstag!)

REDBOX 11./12. MAI 2012

2012 - Freitag

THE YOUNG PUNX

THE YOUNG PUNX (London / UK)

The Young Punx „rühren den vielleicht derzeit buntesten
Stilcocktail auf dem Planeten zusammen“ (Onlinemagazin
Beat), sie verbinden Electroelemente mit einer großen,
glamourösen Bühnenshow.

 

Echte „Punks“ sind sie nicht, sondern ein seit 2003 bestehendes Bandkollektiv aus London, das lustvoll mit allen Regeln der Musikkunst bricht. Unberechenbar, humorvoll und charmant schreiben sie eine weltweite Erfolgsgeschichte, die sie jenseits aller Genres selbst als „Mishpop and Dubstep“ bezeichnen.
Ihre jüngste Videoproduktion mit Amanda Palmer machte Schlagzeilen.

 

Aber auch live treten sie mit hippen Gastsängerinnen auf, die das Sahnehäubchen einer jeden Young-Punx-Show sind. Ein buntes, cooles Festival-Highlight mit hohem Dance-Faktor!

Mehr...

JO STANCE

JO STANCE (Helsinki / FIN)

Soulpower aus dem hohen Norden: Skandinavien ist angesagt, und die sieben Finnen  um Jo Stance sind absoluter Geheimtipp in der europäischen Musikszene.

 


Die ursprünglich aus dem Jazz kommenden „Stance Brothers“ mit ihren kraftvollen Saxofon- und Trompetenriffs, R'nB-Gitarren und hard groovin' drums treffen auf die junge Sängerin Johanna Försti alias „Jo Stance“, die mit unglaublicher Stimme und enormen Showqualitäten beinahe alles hinter sich lässt, was jemals über Soul und Funk zu hören war. Die Bühne bebt, und Genießer wie Tänzer kommen gleichermaßen auf ihre Kosten.

 

Mehr...

ZIEHGÄUNER

ZIEHGÄUNER (Bayern)

Sie kommen aus dem Bayrischen Wald und machen Brassbanda-Sound voller Liebe und Leidenschaft.

 

Mit funkigen Bläsersätzen, groovigen Gitarrenriffs und witzigintelligenten bayrischen Texten kombinieren die ZiehGäuner traditionelle Klangmuster immer wieder mit ungewöhnlichen Tönen aus Balkan, Ska oder Rap. Damit schaffen sie etwas ganz Neues: „Negl mit Kepf“ eben, wie einer ihrer Erfolgssongs heißt.

 

Ihre Musik geht ins Tanzbein, und die Stimmung von Null auf Hundert.

Großes bayrisches Welttheater!

 

Mehr...

BRICS

BRICS aka Paper & Places (Regensburg)

Handarbeit, auf den Punkt gespielt: Brics aus Regensburg sind eine der großen Bandhoffnungen Bayerns.

Komplex im Sound, exakt im Rhythmus, entziehen sie sich jeder Etikettierung und gehören schon jetzt zu den Lieblingen des Szenesenders On3Radio. Jung und hochkarätig!

Mehr...

DJs FÜR EINE BESSERE WELT

DJs FÜR EINE BESSERE WELT (Salzburg / A)

Ihr Ziel ist nichts weniger als eine „bessere Welt“ auf dem Tanzboden, mit treibenden Beats zu bekannten Melodien sind die beiden Salzburger auf einem Feldzug gegen Fahrstuhlmusik unterwegs. Sie remixen, legen sich ins Zeug und machen ihr Set mit Visuals zur Bühnenshow.

 

Mehr...

2012 - Samstag

BAUCHKLANG

BAUCHKLANG (St. Pölten, Wien / A)

Bauchklang sind einzigartig auf der Welt, niemand erzeugt den „Vocal Groove Sound“ so großartig wie die fünf Österreicher. Ausschließlich mit Stimmbändern,
„Bauchklang“ und Verstärkung schaffen sie einen komplexen, quasi „orchestralen“ Sound mit exakten polyphonen Rhythmen, der darüberhinaus mit einer tollen Lightshow hinterlegt ist. Mit herkömmlichem Beatboxing hat das nicht allzu viel zu tun, manche sprechen eher von „elektronischer Musik ohne Elektronik“, der mal gerappte, mal funkige Gesang von Mastermind Andreas Fränzl verleiht den Stücken überdies eine klare Songstruktur.
Wer Bauchklang zum ersten Mal live erlebt, den befällt zunächst ungläubiges Staunen, bis unweigerlich Begeisterung und hemmungslose Tanzekstase ausbricht. Das funktioniert weltweit, „Live in Mumbai“ war einer der größten Erfolge der Band, die mehrmals als „Band des Jahres“ ausgezeichnet wurde. „Sensationell, beispiellos, unfassbar“ (Laut.de).

Mehr...

HUSHPUPPIES

HUSHPUPPIES (Perpignan, Paris / FRA)

Die Erfolgsgeschichte der HushPuppies begann in den Neunzigern im südfranzösischen Perpignan, als fünf Jungs aus der Provinz sich aufmachten, Pop in Frankreich neu zu definieren. Mit dem Umzug nach Paris wäre beinahe alles wieder vorbei gewesen, doch 2005 schufen sie nach einer Umbesetzung mit „You're gonna say yeah“ die Hymne eines ganzen Sommers. Frankreich war in der Spitze europäischer Popkultur angekommen.

Anders aber als z.B. die düsteren Poni Hoax vermitteln die HushPuppies einen ausgesprochen fröhlichen, ausgelassenen Eindruck. Ihre Musik macht jede Menge Spaß, und das immer mit Niveau; manchmal lassen The Strokes oder Arctic Monkeys grüßen. Und das Energiebündel Olivier Jourdan mit seinem animierenden Gesang muss man einfach live erleben.

Mehr...

YA-HA!

YA-HA! (München / Sideprojekt von Blumentopf)

„Die Jungs aus dem Reihenhaus“ gehen jetzt auch Solopfade: Nicht nur Blumentopf-Mitglied Sepalot sondern auch ihr Rapper Flo Schuster akka Kung Schu wagt sich mit der in einem kalifornischen Hippiedorf aufgewachsenen Sängerin Janna Wonders (die mittlerweile auch bei Blumentopf Gastauftritte hat) auf
neue musikalische Pfade.

Ya-Ha! ist ein Aufruf gegen Disco-Einheitsbrei. Mit guten deutschen Texten und Mut zum melodiösen, dabei energiegeladenen Popsong hatten sie bereits einen No.1-Hit in den EgoFM-Charts: „Fake Coco Chanel“.Soeben erschienen: ihr erstes Album „Immer und überall“, und in den Clubs geht es durch die Decke, wenn es heißt: „Ya-Ha!“

 

Mehr...

TSUNDER

TSUNDER (Landau / HH /CZ)

Vor über 10 Jahren trat der Landauer Bassist Bernhard Aichner zum letzten Mal in Niederbayern auf, bei Redbox ist er mit tschechischer Sängerin und Hamburger
Drummer unter neuem Bandnamen zurück in der Heimat.

Mittelpunkt ist Lilly mit emotionalem Gesang, minimalistischer Gitarre und Trompete. Groteska ceske groovu!! Oder eben: Tsunder!

Mehr...

EVE AND THE GORGEOUS GLOW

EVE AND THE GORGEOUS GLOW (Landau)

Nach ihrem eindrucksvollen Auftritt im Landauer MusiCafe ist klar: Eve ist eine Singer-/Songwriterin, die Stimmungen einfängt und musikalisch zum Glühen bringt.

Ein Samstagsauftakt zwischen Blues und Latino, je nach Wetter drinnen oder draußen.

 

Mehr...

NULL8SPRACHROHR

NULL8SPRACHROHR (Dingolfing)

Sie halten viel auf ihre Herkunft, das niederbayrische Hinterland. So mischt sich in ihren straighten Electro-Rap immer wieder eine Portion derben Gaststubenhumors.

Und weil ihr aktuelles Album „Tradition und Wahnsinn“
auch neue, rundere Töne anschlägt, dürfen auch alte
Null8Sprachrohr-Fans gespannt sein.

 

Mehr...

REDBOX 20./21. MAI 2011

2011 - Freitag

WHOMADEWHO

WHOMADEWHO (Kopenhagen / DK)

Die 2003 gegründete Band, die 2010 bei Rock im Park begeisterte, “bringt den Rock auf den Punkt” (SZ). Sie gehört zu den wenigen Ausnahmeerscheinungen der gegenwärtigen Musikszene, auch „normale“ Tageszeitungen flippen aus: Ihre CD „The Plot“ ist ein „Meisterwerk“. Berühmt geworden sind ihre Bühnenshows in ausgefallenen Kostümen. Mit vielstimmigen Vokalarrangements, die in der heutigen Musik ihresgleichen suchen, erzeugen sie einen komplexen Sound, zukunftsweisend, energetisch -und tanzbar. Mit ihem Bandnamen beziehen sie sich auf das AC/DC-Album „Who Made Who“, Rock- und Jazzeinflüsse mischen sich mit 80er-Disco und Funkelementen. „Wir versuchen unsere Musik mit dem Publikum zu entwickeln“, verraten sie ihr Konzept, und das verspricht ein Optimum an Live-Vergnügen. Musiker von Weltrang beim Redbox.

Mehr...

PONI HOAX

PONI HOAX (Paris / FR)

Poni Hoax ! Eine große Band, vielleicht sogar die beste Frankreichs, kommt zum Redbox, eine Band, die große Gefühle auf den Dancefloor bringt! Zwischen Lachen und Weinen, Tanzen und Schwelgen, Poprock und Electro, verzaubert Poni Hoax sein Publikum. Im Mittelpunkt steht mit Nicolas Ker ein Sänger, der in den Fachzeitschriften mit den ganz Großen verglichen wird,von Nick Cave bis Jim Morrison, und doch ist das völlig unnötig, denn er steht (und tanzt) für sich allein und ist unvergleichlich. Die charmanten Franzosen sind in ihrer Vielfalt, ihrer musikalischen Präzision und in ihrem Einfallsreichtum Künstler von außerordentlichem Rang. „Antibodies“ wurde ein europäischer Hit: „The world is an empty space Alone With you.“ Ein Drahtseilakt zwischen allen Stilen, und ... Musik mit hohem Glücksfaktor.

Mehr...

MOOP MAMA

MOOP MAMA (München)

Die erste Brassband in Deutschland, die rappt! Die 11 Münchner, die kürzlich mit LaBrassBanda im ausverkauften Zirkus-Krone-Bau aufgetreten sind, definieren Bläsersound in der Popmusik nun völlig neu: Sieben Bläser und 2 Drummer legen sich mit geballter Energie ins Zeug, um ein rhythmisch perfektes Soundgeflecht zu legen, über dem Keno Langbein, bekannt auch als Hip Hopper bei Creme Fresh, seine witzig-intelligenten Texte rappt und somit auch ein Publikum zu begeistern versteht, das mit Hiphop eher nichts am Hut hat. Moop Mama, das ist die Quadratur des Kreises, Bläserfunk und Hiphop werden eins! Große Show!

Mehr...

ROAR

ROAR (München)

2006 in München gegründet, besticht die deutsch-persische Band ROAR mit Sänger Ahmad Ahmadi durch knackigen Alternativsound, der sich zwischen Funk und Indie bewegt. Anspruchsvoll und cool eröffnen sie das Festival; es lohnt sich!

 

Mehr...

DOPPEL D SOUNDSYSTEM

DOPPEL D SOUNDSYSTEM

Zwei Drittel der DJ-Truppe von Doppel D sind zum fetten Freitagsfinish am Start, DJ Spliff und Monaco Fränzn. Mit Hip Hop, Funk und Bigbeat ist sicher für jeden was dabei!

Mehr...

2011 - Samstag

WE HAVE BAND

WE HAVE BAND (London,Manchester/UK)

„Oh!“: Fast jeder hat diesen wunderschönen, mehrstimmigen Indie-Dance-Hit schon mal gehört, Höhepunkt vieler Clubnächte, mit dem We Have Band die internationale Musikszene begeistert. Als Trio mit Gitarre, Bass, Gesang und Synthesizer bekannt geworden, treten sie neuerdings auch zu viert auf. Mit feinen Retro-Anklängen zitieren sie die 80ies, Talking Heads oder Joy Division werden genannt, zugleich sind sie aber eine der zukunftweisenden Bands von heute. Ihre Bühnenshow ist sexy, stylisch und gekonnt. Highlight auf allen Bühnen des vergangenen Jahres.

Mehr...

THE SWEET VANDALS

THE SWEET VANDALS (Madrid / ES)

Energiegeladener Soul-Funk, wie er seit den Tagen von James Brown und Aretha Franklin nicht mehr zu hören war: Niemand spielt den Funk derzeit authentischer als die Sweet Vandals. Mit einer klassischen Poprockbesetzung geben sie dem Soulsound aber eine neue, unerwartete Drehung, Mayka Edjole ist eine Frontfrau mit ungeheurer Stimme, immer auf Tuchfühlung mit dem Publikum, und Santiago „Diamond“ Vallejo fiept, wabert und brilliert auf seinem Tasteninstrument mit Hammond-Sound der Extraklasse. Sie traten in Afrika auf, im berühmten Berliner Lovelite-Club, und überall bebte der Dancefloor. Großes, cooles Musiktheater!

Mehr...

URLAUB IN POLEN

URLAUB IN POLEN (Köln)

Wohlklingend und außergewöhnlich, so ist der Bandname und auch die Musik dieses Duos, das überdimensionale Klanglandschaften entwirft, so dass der Zuhörer sich staunend fragt: Sind das nur zwei? Mit vollem Körpereinsatz, Händen, Füßen und Stimme agieren die beiden Kölner, und insbesondere live sind sie ein Erlebnis. Georg Brenner, ein Weltklasseschlagzeuger, und J.P. Janzen, der Virtuose an Synthesizer, Gitarre und mit Gesang. Das ist Electro, ja, das sind aber auch Songs, die die Seele ansprechen. Große Kunst, und Geheimtipp vieler Festivals.

Mehr...

KEIN VORSPIEL

KEIN VORSPIEL (Landshut)

Ob sie nun als „Kein Vorspiel“ oder als „Kajn Forspil“ auftreten, in Fußgängerzonen, beim Uferlos-Festival in Freising oder im Münchner Backstage, die 7 Bläser und zwei Schlagzeuger aus Landshut sind Vollprofis, die die ganze Wucht nach Bayern importierter Balkanklänge auf die Bühne bringen. Sie begeistern im Wirtshaus wie im Discoclub, mit Brassbanda-Sound, ein Dingolfing-Auftritt war längst überfällig. Die Fanfare des Festivals!

Mehr...

GECKO QUEENS

GECKO QUEENS (Dingolfing)

Gitarre, Schlagzeug, Bass, unrasierter, kratziger Gesang, die Gecko Queens aus Teisbach verstehen sich auf erdige Musik ohne doppelten Boden, und sie haben den gegenwärtigen „Sound of Dingolfing“ bereits bis in die Alte Mälzerei nach Regensburg getragen.

Mehr...

F. HINKELMANN & A. LUTZ

FLORIAN HINKELMANN & ANNA LUTZ (München)

Ein neues Duo, mit musikalischen Wurzeln in Dingolfing und Landshut, tritt an, um mit Gitarre, Gesang und Violoncello (!) einfallsreiche Songs zu präsentieren. Schöner kann Biergarten nicht sein. (Bei schönen Wetter im Biergarten zur Alm, bei Regen drinnen.)

Rückblick 2007 bis 2010

RedBox Band-Historie von 2007 bis 2010. Springe zu:


REDBOX 18./19. MAI 2007




Doc Wenz und Mitglieder von Mardi Gras.bb

Freitag, 19:00 Uhr Bernadette La Hengst
Die Berliner Sängerin, Gitarristin und Soundmixerin gehört zu den außergewöhnlichsten Popkünstlern deutscher Sprache. Herz- und geisterfrischender Sound aus der Hauptstadt! Aktuelle CD: "La Beat". Näheres unter: www.lahengst.de

Freitag, 21:00 Uhr Attwenger
Die teils Linzer, teils Wiener Formation Attwenger gehört zum Aufregendsten, was es im deutsch-österreichischen Sprachraum derzeit zu hören gibt. Hier mischen sich alpenländische Soundfetzen mit groovigen Parts, und abgedreht witzige, intelligente Texte paaren sich mit Austro-Rap. Mit 2 aktuellen CDs, "Dog 1" und "Dog 2 (Remixes)" stellen Attwenger ihre Extraklasse unter Beweis. Näheres unter: www.attwenger.at

Anschließend: After Show Party mit DJ Rafael (München)

Samstag, ab 15 Uhr:

Sheep Run Deep (Landshut)
Seit fast 15 Jahren mischen die "Heroes of Hardpop" Ausgefallenes mit Tanzbarem. Sie kombinieren die klassische Rockbesetzung mit Tuba und Melodica, singen deutsch und englisch, und gelangten zu regionaler Berühmtheit durch die Aufführung ihrer "Schafsoper" im Zirkuszelt zu Tunzenberg.

Uprisin' (Nürnberg)
Die 7-köpfige Reggaeformation mit dem Ex-Dingolfinger Gitarristen B. Kutscher spielte bereits auf mehreren großen Festivals, unter anderem beim Brücken-Festival als Support von Robocop Kraus und Mardi Gras.bb. Näheres unter: www.uprisin-band.de

Null8Sprachrohr (Dingolfing)
Mit ihrer neuen CD haben die Dingolfinger HipHopper einen Quantensprung gemacht: Nicht nur, dass sie mittlerweile auch im "Zündfunk" des Bayerischen Rundfunks gespielt werden, ihre Texte kommen cool, melodisch und sehr exakt arrangiert herüber. Näheres unter www.null8sprachrohr.de

Samstag, 20:00 Uhr Phonoboy
Die Münchner Band mit der Miles- und Crash Tokyo- Bassistin Nina Kränsel macht wunderschönen Sound zwischen Sixties und Elektro. Nie angestrengt, sondern cool und harmonisch macht ihre Musik einfach glücklich.(www.phonoboy.de)

Samstag, 22:00 Uhr Mardi Gras.bb
Mit neuem Programm kehrt die Mannheimer 12-Mann-Band zu vielen Dingolfinger Fans zurück. Ein exakter Bläsersatz kombiniert mit virtuoser E-Gitarre, die sanfte Reibeisenstimme von Doc Wenz, der groovige Sousaphon-Bass des "Reverend" Krug, der ehemals bei GuruGuru spielte, das und noch viel mehr ist Mardi Gras.bb, die Band der ausverkauften Häuser. Pure Leidenschaft! Ein unvergessliches Erlebnis. Und nach der Show: ... geht die Band ins Publikum und setzt unplugged einen drauf... (Neue CD Ende des Jahres) Näheres unter: www.mardigrasbb.com
Anschließend:
Great Late Night Party mit DJ Vero (Berlin)

REDBOX 30./31. MAI 2008



SLUT

Slut
Freitag - 21:20 Uhr
"Ohne Tiefgang ist es uninteressant", sagt Chris Neuburger von Slut, der 5-Mann-Band aus Ingolstadt und mittlerweile auch Berlin, die zu Recht den Ruf hat, zu Deutschlands besten und gefragtesten Poprock-Gruppen zu gehören. Slut, auf schwedisch „Schluss“, auf englisch „Schlampe“, veröffentlichten bei "Virgin" mehrere hochgelobte Alben, mit ausgefeilten Arrangements und anspruchsvollen Harmonien. Ihre Songs für den Soundtrack der Filme "Crazy" und "Die fetten Jahre sind vorbei" brachten ihnen einen Höhepunkt an Popularität, bevor sie mit einer Vertonung von Brechts "Dreigroschenoper" einen spannenden Ausflug in die Welt moderner Theatermusik wagten. Jetzt sind Slut zurück, als Poprockband, und der Titel ihrer neuen CD formuliert unmissverständlich ihren Stellenwert: "Still No.1". Sie sind die Nummer 1, mit einer Fülle neuer Sounds und einem Hauch von Melancholie. Slut – Höhepunkt des ersten Redboxtages!
Bandwebseite - Hörproben

17 HIPPIES

17 Hippies
Samstag - 21:40 Uhr
"The greatest show on earth" heißt eine DVD der 17 Hippies. Sie besitzen Kultstatus, wo sie auch auftreten, und das ist inzwischen schon die ganze Welt. Warum sie 17 Hippies heißen, wissen sie selber nicht mehr genau, denn auf der Bühne stehen meistens "nur" 13, und wie Hippies sehen die Berliner auch nicht aus. Sie kann süchtig machen, diese Musik, in der sich osteuropäischer Folk mit Deltablues mischt, südländische Tarantella mit jazzig angehauchtem Pop. Kiki Sauers volltönende Stimme, die Bläserfraktion mit dem genialen Posaunisten Uwe Langer, Ukulele, Kontrabass, Gitarren und Akkordeon, all das zusammen ergibt ein einzigartiges Soundgeflecht, aus dem immer wieder verschiedene Solisten herausragen. 17 Hippies zu hören ist nur die eine Seite der Medaille, man muss sie sehen mit ihrer grandiosen Bühnenshow, bei der immer alle Akteure in Bewegung sind. Lutz „Lüül“ Ulbrich musizierte bereits mit Nico und John Cale, der Soundtreck des preisgekrönten Films "Halbe Treppe" stammt von den 17 Hippies, und Arte widmete ihnen bereits ein 60-minütiges Portrait. Die 17 Hippies sind in aller Munde- und Höhepunkt des zweiten Redboxtages.
Bandwebseite - Hörproben

VELOJET

Velojet
Freitag - 20:00 Uhr
Luftig, mit Tempo und Gefühl, erobern Velojet, Lieblinge des Kultsenders FM4, die Herzen des Publikums. Die vier Musiker, zwei Männer, zwei Frauen, die ihr zweites Album in Anspielung auf ihre oberösterreichische Heimatstadt Steyr "This quiet town" nannten, verstehen zu begeistern, mit klangvollen Harmonien und straffen Beats. Velojet, die es sogar schon in die traditionelle "Best of the year"-Liste der österreichischen Tageszeitung "Standard" geschafft haben, machen zeitgemäße Independentmusik, ohne ihre Sympathie für den Sound der Sixties zu verleugnen. "Derzeit die heißeste Band Österreichs." (Amazon.de)
Bandwebseite - Hörproben

JUSTINE ELECTRA

Justine Electra
Freitag - 23:00 Uhr
„Wundervoll, seltsam und ganz besonders bezaubernd“ nennt die SZ die Musik von Justine Electra, die nur am Rande mit „Elektrosound“ zu tun hat, vielmehr heißt die australische Sängerin ganz einfach so: Justine Carla Electra Beatty. Ihr prominentestes Bandmitglied, der auch als Solomusiker und Buchautor bekannt gewordene Jens Friebe nennt Justine Electras Album „Soft Rock“ in der taz „eine Platte, die ihresgleichen sucht“. Die mittlerweile in Berlin lebende Künstlerin sagt von ihrem Album ganz einfach: „Soft Rock is where we live.“ Mit ihrer großen, unter die Haut gehenden Stimme und einem intensiven, eigenwilligen Bühnenauftritt macht Justine Electra hinreißend schöne Musik zwischen Pop, Rock und Soul, gewürzt mit einer Prise Blues und Electro, Musik auf der Höhe der Zeit, und mit „Killalady“ hatte sie sogar einen R’n’B- Top Ten- Hit gelandet.
Bandwebseite - Hörproben

JEROBEAM

Jerobeam
Samstag - 20:00 Uhr
"King of cool" heißt ein Jerobeam-Song, und Könige der Coolness sind sie, die drei großen Einzelkönner aus Hamburg, die mit Jerobeam ein exzellentes Bandprojekt gründeten, schlurfend, funky, voller Witz. Ja, und Witz besaß Frontman Lennart A. Salomon auch, als er seiner Band den Namen Jerobeam gab, denn so hieß der Gegenspieler des biblischen Königs Salomon, welcher also wiederum so hieß wie er selbst. Zur Erfolgsgeschichte gehört mittlerweile auch eine Goldene Schallplatte und die Beteiligung am DJ-Bandprojekt "Sono". Mit Benny Greb hat Jerobeam einen Schlagzeuger, der weltweit mit Soloshows, z.B. in der Wembley-Arena für Furore sorgt. Und alle drei zusammen sind eine Art Hausband beim glorreichen Hazelwood-Label, mitunter also auch mit von der Partie, wenn Mardi Gras.bb eine neue CD einspielt. Jerobeam ist Popkunst auf hohem Niveau, immer unterwegs zu neuen Ufern!
Bandwebseite - Hörproben

BLOOMSIDE

Bloomside
Samstag - 18:30 Uhr
Es geht ihr vorwiegend um die schöne Seite, die "bloom side" des Lebens, der hochtalentierten jungen Dingolfinger Band, die mit professionellen Arrangements und reizvollen Songs mittlerweile auch Bühnen außerhalb des Landkreises erobert. Klassische Besetzung plus ein Saxofon, ein erdiger Gesang: "Pop made in Dingolfing" kann sich hören und auch sehen lassen, wie jüngst erst im Bayerischen Fernsehen.
Bandwebseite - Hörproben

FRITTENBUDE

Frittenbude
Freitag - Aftershow
"Unverschämt charmant und unwiderstehlich" nennen sich "Frittenbude", die drei "Teschnürapper" aus Geisenhausen und München, die längst auch außerhalb Bayerns ein Begriff geworden sind, selber, und somit dürfte es kein Problem sein, die Gäste der Aftershow-Party noch einmal richtig zum Abrocken zu bringen.
Hörproben

DJ PEISS

Samstag - Aftershow
DJ Peiss, Haus-DJ und ehemaliger Inhaber der legendären, mittlerweile leider abgerissenen Disco "Strich 8" und Organisator der "Lust for life"-Abende, steht zur Late Night-Party hinter den Plattentellern. Let the good times roll!
Webseite


REDBOX 22./23. MAI 2009



LABRASSBANDA

LaBrassBanda
Freitag - 22:50 Uhr
Ob im Münchner Tollwoodzelt oder in Berlin, ob in London oder Marseille, fünf Oberbayern, studierte Profimusiker, die dennoch gern in Lederhosen auftreten, erobern die Bühnen Europas. Sie legen einen kraftstrotzenden Stilmix aus Funk, Soul, Balkanbeats und Bavarian Style hin, mit drei Bläsern, E-Bass und Schlagzeug, und ihre mit bayrischem Slang gesungenen Texte haben Humor. Egal wo sie auftreten, binnen kürzester Zeit springt der Funke auf das Publikum über ...und alle Beine sind in Bewegung! Eine "einzigartige Mischung aus Party, Konzert und Session" (Süddeutsche). Aktuelle CD: "Habedieehre".
Hörproben

JEANS TEAM

Jeans Team
Samstag - 22:50 Uhr
Die 1995 gegründete und seither weltweit aktive Band hat Musikgeschichte geschrieben: Ihre einmalige Mischung aus handgemachtem und elektronischem Sound paart sich mit witzigen und – wie bei ihrem Hit "Oh Bauer"- auch mal herrlich absurden Texten. Ihr Song "Das Zelt" wurde Nummer 1- Charthit in der Musikzeitschrift SPEX. "Jeans Team", das war mal eine Leuchtinschrift über einem Berliner Laden, heute beleuchtet der mittlerweile abgeschraubte Kultgegenstand jedes Jeans Team-Konzert, ob in China, Russland, USA, ob auf den Megafestivals oder in Dingolfing. Die ekstatisch bewegte Bühnenshow macht ein Jeans-Team-Konzert zum Gesamtkunstwerk mit Songs über Liebe, Befreiung und Aufbruch, die alles, wirklich alles auf den Punkt bringen!
Bandwebseite - Hörproben

DIE TÜREN

Die Türen
Freitag - 21:20 Uhr
Eine wunderbare Berliner Band mit intelligenten, witzigen Texten und frischem Sound, der nicht nur in Hirn und Herz, sondern auch in die Beine geht. Mit dem ehemaligen Blumfeld-Mitglied M. Mühlhaus am Keyboard sind sie laut Rocko Schamoni "das Beste, was es zur Zeit in diesen Straßen zu finden gibt". Und ein schön-verrückter Streifzug durch Deutschlands Straßen ist ihr Indie-Hit "Indie Stadt", der soulig, poppig, melodramatisch ein ironischer Abgesang auf die Provinz ist. "Die Türen" sind ein Highlight voller Witz, Charme und nach vielen Auftritten zusammen mit den "Ärzten" eine Band mit großer Bühnenerfahrung.
Bandwebseite - Hörproben

THE GREAT BERTHOLINIS

The Great Bertholinis
Samstag - 21:20 Uhr
Nach Mardi Gras.bb (2007) und 17Hippies (2008) präsentiert "Redbox" auch diesmal eine große, soundmächtige Bandformation, die mit Bläsern, Drums, E-Gitarre, Bass, Akkordeon, Gesang und diversen weiteren Instrumenten eine glamouröse Bühnenshow zwischen New Orleans und Pop, Bluegrass, Balkan und Rock zelebriert. Die Great Bertholinis, das sind 10 Ausnahmemusiker aus..., ja, hier beginnt eine der bizarrsten Musikerlegenden: Sie selbst behaupten gern, 10 Geschwister aus einer ungarischen Zirkusfamilie zu sein. Das Dunkel ihrer Herkunft gehört zu ihrem großen, melodramatischen Auftritt, der wunderbar melancholisch und treibend funky sein kann. Wie sagt doch Todor Bertholini: "Die Leute sollen weinen und dabei trotzdem ausgelassen tanzen dürfen."
Bandwebseite - Hörproben

WRONGKONG

Wrongkong
Freitag - 20:00 Uhr
Wrongkong, das ist kraftvoll eruptiver Sound mit der kanadischen Frontfrau Cyrena Dunbar, die 4 Jahre Tänzerin am Staatsballett Nürnberg war und mit ihrem Charisma, ihrer energiegeladenen Bühnenpräsenz und ihrer eindrucksvollen Gesangsstimme sowohl beim Sonnenrotfestival als auch beim legendären Bavarian Open das Publikum in ihren Bann zog. Die 5-Mann-Band, die aus den weithin bekannten "Strike Boys" hervorging, ist das, was man sich von einer Livecombo wünscht: Powerful, aufregend, künstlerisch. (Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben!)
Hörproben

BIG KAHOONA

Big Kahoona
Samstag - 20:00 Uhr
"Hip, cool, jung" schrieb die Süddeutsche über Big Kahoona, die Band, die von einer Fachjury des Kulturzentrums Feierwerk vor kurzem mit dem begehrten Titel "Münchner Band des Jahres" ausgezeichnet wurde. Unter der Vielzahl neuer Bands ragen sie heraus, mit druckvollem Sound, exakten Rhythmen und experimentierfreudigen Kompositionen, in welchen die klassische Rockbesetzung auch mal um eine Trompete erweitert wird. "Eine großartige Band voller Energie. Die Bühne wird zu einem Ort exponierter Leidenschaft." (SZ)
Bandwebseite - Hörproben

ESCAPEHAWAII

Escapehawaii
Samstag - Late Night
Gepflegt grooviger Electrosound - doch das ist längst nicht alles! Die von guten alten Synthisizern des letzten Jahrtausends erzeugten Songs werden in einer beeindruckenden Ein-Mann-Show mit rocklastigem Livegesang präsentiert. Während Commodore 64, Gameboy und Korg-Synthie die Anfänge elektronischer Musik beschwören, lässt DJ, Sänger und Zeremonienmeister Bernd Haas zu den mitreissenden Klängen seines Projekts "Escapehawaii" die Hüften schwingen ...
Künstlerwebseite - Hörproben

THE DOPE

The Dope
Samstag - 18:50 Uhr
Nachdem sie sich zuletzt etwas rar gemacht hatten im Landkreis, während sie auf Bühnen in Holland, Tschechien und den deutschen Metropolen unterwegs waren, sind sie nun zu Redbox wieder da in voller Blüte: The Dope, das Dingolfing-Landshuter Duo, das mal mit Groove, mal elegisch mit Gitarre, Schlagzeug und Gesang unter Beweis stellt: Wenn der Sound stimmt, braucht’s nicht mehr als zwei.
Hörproben

THE BRIXTONS

The Brixtons
Freitag - 18:50 Uhr
Die Newcomer aus dem Landkreis! Als Support der "Stars", als Geheimfavorit vieler Events rund um DGF hat sich die 4-Mann-Band mit erdigem Sound und rotzig-frechen Auftritten schnell einen Namen gemacht. Die "Tunzendingolhausener" rocken die Provinz!
Hörproben

DJ DEREK FOREAL

Freitag - After Show
Heimspiel in der "Redbox": DJ Derek Foreal legt coolen Sound zu später Stunde auf.
Myspace-Profil


REDBOX 14./15. MAI 2010



PAROV STELAR BAND

Parov Stelar
Freitag - 22:50 Uhr
Die Livekonzerte dieser Band aus Wien sind ein großes Erlebnis- und in vielen europäischen Metropolen regelmäßig ausverkauft. Niemand kann sich der Magie und Dynamik dieser Musik entziehen, einem eigenwilligen Soundmix aus erdigen Beats, Jazz- und Swingeinflüssen, aber auch mit elektronischen Elementen. Parov Stelar, alias Marcus Füreder, -einer der einfallsreichsten Gegenwartsmusiker- darf ohne Übertreibung als Erfinder eines neuen Sounds bezeichnet werden. Auf der Bühne sorgen exzellente Musiker für lässigen Groove, allen voran das faszinierende Frontduo, bestehend aus Beate Baumgartner mit ihrer souligen Stimme sowie Markus Ecklmayr als exzellent-virtuosem Saxofonisten, die sich musikalische Zwiegespräche allererster Klasse liefern. Exzellentes Musiktheater!
Bandwebseite - Hörproben

DIE STERNE

Die Sterne
Samstag - 22:50 Uhr
Lange erhofft, nun ist es soweit: DIE STERNE kommen! Für viele (auch für uns) das A und O populärer deutschsprachiger Musik. Die 1992 gegründete Hamburger Band um den Sänger und Gitarristen Frank Spilker ist neben Tocotronic und J. Distelmeyers Blumfeld die zentrale Band der sog. Hamburger Schule, die den intelligenten, gleichwohl tanzbaren Popsong zum Ziel hat. Den STERNEN geht es um Denken UND Tanzen, und es gelingt ihnen hinreißend, wunderbare Texte über das Hier und Heute mit danceorientierter, unter die Haut gehender Musik zu vereinen. DIE STERNE haben die Musik in Deutschland mit ihrem melodisch pulsierenden Beat entscheidend geprägt, seit 26. Februar ist ihre neue, mittlerweile zehnte CD auf dem Markt. Festival-Highlight!
Bandwebseite - Hörproben

JA, PANIK

Ja, Panik
Freitag - 21:20 Uhr
"Ich sprenge alle Ketten" singt JA,PANIK-Frontman Andreas Spechtl, und es scheint ihm zu gelingen. JA,PANIK ist die Band der Stunde, auf den vorderen Plätzen der Tophitlisten der vergangenen Jahre plaziert. Das englisch-deutsch singende Quintett aus Wien, mittlerweile auch in Berlin zuhause, agiert textlich wie musikalisch auf höchstem Niveau, mal aggressiv-sozialkritisch, mal lyrisch-bewegt, mit klarem, tanzbarem Beat. In ihren Alben "The taste and the money" und "The angst and the money" schmettern sie das Lebensgefühl von heute in die Welt hinaus, ohne ihre rockige Herkunft zu verleugnen. Die geballte Faust in der Tasche klingen sie fein und subtil. Ein Live-Ereignis!
Bandwebseite - Hörproben

KISSOGRAM

Kissogram
Samstag - 21:20 Uhr
Dass sie einmal ganz oben stehen werden, bewundert und anerkannt, ahnte 1999 noch niemand, als sie in illegalen Berliner Hinterhofpartys ihre ersten Auftritte hatten, und "kissograms", durch Kuss übermittelte Grußbotschaften, die Runde machten. Heute sind sie Kult, KISSOGRAM, die sich ihren ganz eigenen Weg zwischen "Electro" und "Indie" bahnen. Durch die Hinzunahme von Schlagzeuger Joe Dilworth, der bereits für Stereolab und Cat Power trommelte, wurde das ehemalige Anarcho-Duo zur richtigen Band, die mit dem Album "Rubber & Meat" einen Hit landete. Über allem aber betört der in Mark und Herz fahrende Gesang von Jonas Poppe, dem einfach niemand widerstehen kann. Wild, hinreißend und melodisch!
Bandwebseite - Hörproben

SCHEIN

Schein
Freitag - 20:00 Uhr
"Wir sind der Funk" lautet die selbstbewusste Fanfare der achtköpfigen Formation SCHEIN, die mit ihrer exzellenten Bläsersektion die souligen Wurzeln des amerikanischen Südstaatenfunk mit den treibenden Beats zeitgemäßer Powerpop-Musik verbindet. Die mitreissende Rhythmusgruppe bringt jedes Tanzbein zum Schwingen, während dank kritischer deutscher Texte auch der Kopf nicht zu kurz kommt. "Wenn wir nicht schwitzen, während wir spielen, haben wir unser Ziel verpasst" ist die Devise der Band, die zu Recht bereits 2003 "Münchner Band des Jahres" wurde. Energie pur! Nicht versäumen!
Bandwebseite - Hörproben

JOHN Q IRRITATED

John Q Irritated
Samstag - 20:00 Uhr
Irritated? Ja, im besten Sinn! Mit charmanter Lässigkeit tritt dieses Trio auf, dessen Sänger und Gitarrist John Q lange Zeit im "Funky Butt", einem verwunschenen Club in New Orleans residierte, den Voodoo-Geistern lauschte und mit ziemlich jedem auftrat, der in Amerikas Süden Rang und Namen hatte. Mit wahnwitzigen Soli an der Posaune und dem typisch schleppenden Mardi-Gras-Klang am Sousaphon, der obligatorischen Megatuba, zelebriert das mit einem exzellenten Schlagzeuger ausgestattete Trio anspruchsvolle, groovende Musik für Beine und Seele. "Freigeistige Rebellion!" (Jazzthing). Geheimtipp des Festivals! Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben!
Bandwebseite - Hörproben

MONOLITHIC SUN

Monolithic Sun
Freitag - 18:50 Uhr
Markanter Rock, mit einer Prise Folk und Indie aufgemischt, ergibt den erfrischenden Cocktail, mit dem Monolithic Sun seit geraumer Zeit die altbayrische Clubszene erfreut. Ausgefeilte Songs jenseits von Genregrenzen. The beat goes on!
Hörproben

LUI & FRIENDS

Lui and Friends
Samstag - ab 16:15 Uhr
Vor nicht allzu langer Zeit noch Frontmann von BLOOMSIDE, ist LUI inzwischen ein brillanter Allroundkünstler und Vertreter einer unkonventionellen Generation von Singer-Songwritern geworden. Mit der Unterstützung einiger Gäste wird er sein Soloprogramm bei Redbox uraufführen. In two words: Incredible! Unstoppable!
Hörproben

TRALLALA

Trallala
Samstag - 18:50 Uhr
Hypnotische Musik, tanzbar, schnell und bunt, präsentiert dieses experimentierfreudige Quartett, das ohne Hemmungen Elektro, Rock'n Roll, Reggae und Pop kombiniert, um einen eigenen Future-Sound zu erzeugen. Mutig und berührend!
Hörproben

PAROV STELAR DJ-SET

Freitag - After Show
Gehört zum Spannendsten, was Plattenteller derzeit zu bieten haben!

DJ REINHARD WIMMER

Samstag - After Show
DJ Reinhard Wimmer vom Club Bogaloo (spinning wheel) in Pfarrkirchen ist maßgeblich daran beteiligt, dass in Niederbayern immer wieder exzellente, besondere Popkonzerte zu hören sind. Und ebenso besondere Musik legt er auf, diesmal in Dingolfing, late night.
Webseite